Kontakt aufnehmen

Sie haben noch Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel. 05251/102 200 
Fax 05251/102 202
info@hospiz-paderborn.de

Schrift vergrößern Schrift normal Schrift verkleinern Seite drucken

Aktuelles

Gartenfest zum 25jährigen Bestehen

Festgottesdienst mit Erzbischof Becker

Paderborn. Am Samstag, 10. Juni 2017, feierte das Hospiz Basar"Mutter der Barmherzigkeit" sein 25jähriges Bestehen mit einem großen Gartenfest. Ein buntes Programm für große und kleine Besucher fand zwischen 10 und 17:30 Uhr statt. Den krönenden Abschluss bildete ein Festgottesdienst mit unserem Erzbischof Hans-Josef Becker um 18:00 Uhr. Rund 200 Besucher waren zu diesem Dankgottesdienst geblieben.

Musik

Das Gartenfest stand unter dem Motto „Leben in Fülle“. Neben Führungen und Infos zum Hospiz gab es einen Trödelmarkt, Live-Musik von den Goodbeats und den Saxaholics, einen Besuch des Magiers Philo Kotnik und ein Kinderprogramm mit Schminken, Malen und Aktivitäten am Schwungtuch. Für das leibliche Wohl der Besucher war durch einen Bratwurst- und Getränkestand gesorgt. Außerdem wurden am laufenden Band frische Waffeln gebacken. Die Mitarbeiter/innen des Hospizes hatten selbstgebackene Kuchen mitgebracht, um sie den Gästen des Festes anzubieten. Viele Schwestern und Mitarbeiter/innen haben daran mitgewirkt ein gelungenes Fest zu gestalten von dem man noch lange sprechen wird.
 

25 Jahre Hospiz "Mutter der Barmherzigkeit"

Bereits seit 1992 ist das Paderborner Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“  ein Ort für Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Die von den Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vincenz von Paul gegründete Einrichtung war das erste stationäre Hospiz in Ostwestfalen.
In den 25 Jahren des Bestehens wurden über 2580 Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt begleitet. Sein erstes Zuhause fand die Einrichtung in der Gesellenhausgasse in Paderborn. Am 26. Mai 2014 erfolgte die Grundsteinlegung für einen Neubau im Mutterhausgarten der Vincentinerinnen der am 15. März 2015 seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Es entstand ein großzügiges Gebäude inmitten einer grünen Gartenoase. Acht hochmoderne Gästezimmer, ein gemeinsames Wohnzimmer, ein Esszimmer und eine Terrasse sind barrierefrei zugänglich. Ein Lichthof in der Mitte des Gebäudes bietet ein gemütliches Ambiente. Seit 25 Jahren ist das Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“ ein
  • Ort der Ruhe im Herzen der Stadt Paderborn,
  • Ort für Schwerkranke, deren Angehörige und Freunde,
  • Ort des Lebens,
  • Ort der Besinnung,
  • Ort des Abschiednehmens,
  • Ort des Trostes und
  • Ort der Hoffnung

Messe
 

Samstag, 10.06.2017

25 Jahre Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“

Zum 150. Jahrestag der Gründung unserer Gemeinschaft entstand als jüngstes Werk vincentinischer Arbeit in Paderborn das erste stationäre Hospiz in Ostwestfalen, „Mutter der Barmherzigkeit“. Im September 1992 wurden die ersten Gäste dort aufgenommen. Das war vor 25 Jahren.Seither haben unzählige Menschen im Hospiz die letzten Tage ihres Lebens verbracht und hier erfahren, was die Verheißung Jesu Christi bedeutet: „…ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.“ (Joh 10,10)Unser Jubiläum 25 Jahre Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“ möchten wir zusammen mit allen Menschen, die unserer Gemeinschaft und dem Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“ in besonderer Weise verbunden sind, mit einem großen Gartenfest im Garten unseres Mutterhauses feiern. Dazu laden wir Sie herzlich ein am Samstag, 10. Juni 2017 in der Zeit von 10.00 – 17.30 Uhr in den Garten unseres Mutterhauses zu kommen. Es erwarten Sie Hospizführungen, Musik, Angebote rund um das Hospiz, Essen und Trinken und anderes mehr. Für die Betreuung von Kindern ist ebenfalls gesorgt.Zum Abschluss unseres Festes feiert unser Erzbischof Hans Josef Becker um 18.00 Uhr im Mutterhausgarten mit uns die Hl. Messe zum Dank für das 25-jährige Bestehen dieser Einrichtung. Der Eintritt in den Mutterhausgarten erfolgt über das Gartentor an der Busdorfmauer hinter dem neuen Hospiz.
Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Mitfeier.
 
Hospizleitung und Mitarbeiter
 
Mitarbeiter
 
_______________________________________________________________________________________________________


März 2015

Sonntag, 15.03.2015

Einweihung des Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“

Endlich ist es so weit, das neue Hospiz im Garten des Mutterhauses der Barmherzigen Schwestern Am Busdorf wird am Sonntag, den 15.03.2015 eingeweiht. Mit einem Tag der offenen Tür von 10:00 bis 17:00 Uhr stellen die Vincentinerinnen das neue Gebäude sowie das Konzept des Hauses vor. Gerne stehen die Mitarbeiter auch für Fragen zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.Die feierliche Einsegnung durch den Erzbischof Hans-Josef Becker beginnt mit einem Wortgottesdienst um 15:30 Uhr in der Mutterhauskirche.Im Geiste ihres Gründers, des hl. Vincenz von Paul, setzen sich die Barmherzigen Schwestern für alte und kranke Menschen ein. Wer an dieser Idee teilhaben möchte, kann das Projekt gerne unterstützen, da der Neubau des Hospizes durch Eigenmittel und Spenden finanziert werden muss. Bank für Kirche und Caritas eG: IBAN DE 65 4726 0307 0011 1202 05.Vielen Dank für Ihre Hilfe.Einweihung HospizHospiz „Mutter der Barmherzigkeit“
Busdorfmauer 7
33098 Paderborn _______________________________________________________________________________________________________

November 2014

Unerwartetes Weihnachtsgeschenk für das Hospiz

Die Rekordspendensumme von 2.045,- Euro überreichte am 28. November 2014 Sylvia Jäger aus Schloß Neuhaus in Begleitung ihrer Schwägerin Sarah Kluth an Anja Herwig, die stellvertretende Leitung des Hospizes Mutter der Barmherzigkeit in Paderborn. Über viele Monate hat Familie Jäger in unermüdlicher Bastel- und Handarbeit zahllose kleine und große Gebrauchs- und Dekorationsgegenstände für einen Adventsbasar zusammentragen. Dieser wurde am Samstag, den 22.11.2014 auf dem Privatgelände im Kreise von Freunden und Nachbarn durchgeführt und erbrachte die beeindruckende Summe. Die herzliche Verbundenheit der Familie Jäger mit dem Paderborner Hospiz entstand durch den Aufenthalt eines Angehörigen im Hospiz. Im Sinne der Spender werden für das Hospiz nun zwei neue hochwertige Rollstühle angeschafft, die schwerst körperlich beeinträchtigten Menschen unter anderem einen Ausflug ins Freie ermöglichen und so deren Lebensqualität steigern.

Unser herzlicher Dank geht an Familie Jäger und deren tatkräftige Helferinnen und Helfer, die dieses Projekt ermöglicht haben, sowie an die zahlreichen Spenderinnen und Spender.

v.l.n.r. Sarah Kluth, Anja Herwig und Sylvia Jäger

_______________________________________________________________________________________________________
 

Oktober 2014

Ehrenamtliches Engagement im Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit“

Der Neubau des Hospizes „Mutter der Barmherzigkeit“ findet z.Zt. großes öffentliches Interesse. Viele sind bereit, finanziell zum Gelingen beizutragen. Neben der finanziellen Unterstützung bedarf es aber auch ehrenamtlichen Engagements, um den Sterbenden „Leben in Fülle bis zuletzt“ zu ermöglichen.

Die Pflegekräfte der Einrichtung stehen rund um die Uhr für die umfassende Versorgung der Gäste zur Verfügung. Manchmal fehlen aber die zeitlichen Möglichkeiten, einem Gast individuelle Wünsche zu erfüllen oder im Tagesverlauf besondere Angebote zu machen.

Deshalb würden wir uns freuen, wenn sich eine Gruppe Freiwilliger findet, die bereit ist, ihre freie Zeit den Gästen zur Verfügung zu stellen. Interessierte werden auf ihre Tätigkeit vorbereitet und dauerhaft in gemeinsamen Treffen weiterqualifiziert.

Wer sich für dieses Ehrenamt interessiert, kann sich melden:
Telefon: 05251 / 102 200
E-Mail: ghs(at)bs-pb.de

Ansprechpartnerin ist Frau Hillebrand-Schmidt.

_______________________________________________________________________________________________________

August 2014

Weitere Spende von 3.793,- Euro für das Hospiz

Am 30.08.2014 überreichte Frau Prause eine großzügige Spende an das Team des Hospizes Mutter der Barmherzigkeit in Paderborn. Die beachtliche Summe von 3793 Euro war im Rahmen einer Benefizveranstaltung auf dem Thunhof in Schloß Neuhaus am 30.8.2014 zusammen gekommen und wird für den Neubau des Hospizes, der im Frühjahr 2015 fertig gestellt wird, verwendet.

Ein großes Dankeschön allen Mitwirkenden und Helfern die diese Veranstaltung ermöglicht haben.

Scheck-Übergabe

v.l.n.r. Janine Beer, Gabriele Schonlau, Mechthild Sperling, Anja Herwig, Heike Prause, Sinaida Kintop, Sr. Magdalena Reinberg, Theresia Wieczorek

_______________________________________________________________________________________________________

Juli 2014

3.458,36 Euro für das Hospiz


Am Donnerstag vor der Libori-Woche fand in der Paderborner Markt- und Jesuitenkirche die beliebte Libori-Licht-Musik der Pfarrgemeinde St. Liborius statt. Mitwirkende waren in diesem Jahr der Paderborner Frauenchor und der Chor Zwischentöne, die Harfenklasse der Paderborner Musikschule, eine Abordnung der 8. Husaren Buke und Christina Kim an der Orgel. Am Ende des Konzertes wurde für den Neubau des Paderborner Hospizes
"Mutter der Barmherzigkeit" gesammelt.
Nun konnte der Erlös von 3.458,36 Euro durch Propst Dr. Elmar Nübold an die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vincenz von Paul überreicht werden, in dessen Trägerschaft sich das Hospiz befindet. "Unser Dank für die  großartige Spende gilt allen Ausführenden sowie den Besucherinnen und Besuchern der diesjährigen Libori-Licht-Musik", so Sr. M. Bernadette.

Im Hospiz werden die Gäste am Ende ihres Lebensweges begleitet. Dazu erhalten sie nicht nur bestmögliche Pflege, sondern auch ein passendes Umfeld in dem neu erbauten Hospiz im Garten des Mutterhauses. In dem neuen Hospiz soll der Aufenthalt so angenehm wie möglich gestaltet werden. In den Einzelzimmern gibt
es die notwendigen Rückzugsmöglichkeiten, in den Gemeinschaftsräumen entsteht eine freundschaftliche, familiäre Atmosphäre. Der Neubau des Hospizes auf dem Gelände des Mutterhauses wird zu einem großen Teil aus Spenden finanziert.

Dazu kann jeder durch den Erwerb eines Bausteins beitragen mit einer
entsprechenden Spende auf das Konto des Hospizes bei der Bank für
Kirche und Caritas eG (IBAN: DE65 4726 0307 0011 1202 05, BIC:  GENODEM1BKC).
Weitere Informationen unter: www.hospiz-paderborn.de

Spende
Freuen sich über die großartige Spende für das Hospiz "Mutter der Barmherzigkeit":
Christina Kim (Orgel), Toni Wiethaup (Buker Husaren), Sr. M. Bernadette, Christian Nolden (Chor Zwischentöne), Propst Dr. Elmar Nübold und Gisela Schröder (Paderborner Frauenchor)

 
_______________________________________________________________________________________________________
 
 

Fotos von der Grundsteinlegung im Mai 2014

 
 

Wir bauen unser Hospiz in 2014 neu

 
Unsere Gäste begleiten wir am Ende ihres Lebensweges. Dazu erhalten sie nicht nur bestmögliche Pflege, sondern auch ein passendes Umfeld in unserem neu erbauten Hospiz im Garten des Mutterhauses.

In unserem neuen Hospiz wollen wir unseren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. In den Einzelzimmern gibt es die notwendigen Rückzugsmöglichkeiten, in den Gemeinschaftsräumen entsteht eine freundschaftliche, familiäre Atmosphäre.

Hospiz

Bauen Sie mit !
 
Der Neubau unseres Hospizes wird zu einem großen Teil aus Spenden finanziert.
Dazu können Sie durch den Erwerb eines Bausteins beitragen, indem Sie den entsprechenden
Betrag auf das Konto des Hospizes überweisen:
Bank für Kirche und Caritas eG
IBAN: DE65 4726 0307 0011 1202 05
BIC:  GENODEM1BKC
 
Den Flyer mit Informationen zum Baustein können Sie
hier herunterladen: Download_Flyer
 
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Hillebrand-Schmidt (Tel.: 05251/102 200; Email: ghs@bs-pb.de) oder Frau Sperling (Tel.: 05251/102 137; Email: ms@bs-pb.de) zur Verfügung.